CADoS – Celluloseunterstützte Entwässerung von Schlamm

Home/Projekte/CADoS – Celluloseunterstützte Entwässerung von Schlamm

Celluloseunterstützte Entwässerung van Schlamm

RWZI Ulrum (Waterschap Noorderzijlvest)

RWZI Ulrum (Waterschap Noorderzijlvest)

Das Konzept von CADoS basiert auf der effizienten Trennung von Cellulosefasern aus Rohabwasser und deren Wiederverwendung zur Entwässerung von überschüssigem Schlamm. Diese Form des Ressourcen-Recyclings erweist sich aufgrund der einfacheren Schlammbehandlung vor Ort, des minimalen Chemikalienverbrauchs, des geringeren Energieverbrauchs und des geringeren Schlammtransports als vorteilhaft.

In einem Zusammenschluss von zwei Wasserbehörden (Noorderzijlvest und Wetterskip Fryslan), Attero, CEW, RUG und Brightwork wurde das Konzept auf der Kläranlage Ulrum durch den Einsatz einer Pilotanlage getestet, die den vollen Durchfluss bewältigen kann. Der Pilotversuch basiert auf der Feinsabscheidungstechnologie für die “Ernte” der Cellulosefasern.

Während der Studie wurden alle relevanten Designvariablen untersucht. Die Untersuchung zeigte, dass hohe Anteile an Trockensubstanz mit dem geeigneten Verhältnis von Siebmaterial zu überschüssigem Schlamm erreicht werden können. Die Forschung führte auch zu einer neuen und zuverlässigen Messmethode zur Analyse von Cellulose in einer Abwassermatrix.

2014 erhielt das CADoS-Konsortium den “Waterinnovatieprijs van de Unie van Waterschappen” (Wasserinnovationspreis der Wasserbehörde).